© unsplash.com/A.L.

Fortgehen wien

Club EXIL neu in Vösendorf eröffnet

Ein neuer Club bereichert die niederösterreichische Club-, Kunst- & Kulturszene: Mit der Neueröffnung der Event Arena Vösendorf entsteht unter dem Namen "EXIL" soll nun endlich ein angemessener Rückzugsort für alle AnhängerInnen der elektronischen Tanzmusik geschaffen werden.

EXIL bringt Electronic nach Vösendorf

Konkret soll das EXIL „ein Zufluchtsort für Freigeister" sein, wo "Raum und Zeit an Bedeutung verlieren. Ein Ort an dem Tag- oder Nachtträume wahr werden und der Alltag erweicht. Am Stadtrand gelegen und doch weit entfernt von herkömmlichen Konventionen und Regeln, wird das ungezügelte Leben zelebriert. Ein Raum wo Musik im Mittelpunkt steht und Dinge möglich sind, die es nur im Exil geben kann", verspricht Clubbetreiber Daniel Vobr zur Neueröffnung des Clubs.

Club mit Berliner Flair und internationalem Line-Up

Konzeptionell orientiert sich der Club an der Berliner Nachtszene: Vor Ort soll es nicht nur genügend Safe Spaces geben, am ganzen Gelände herrscht zudem striktes Fotoverbot, da "die Musik- und Tanzkultur, nicht aber die Social Media Performance im Fokus steht", heißt es.

Zudem wird regulär auf renommierte österreichische, sowie internationale DJ-Lineups gesetzt. Bei der Eröffnung waren beispielsweise Acts wie UMEK, Gerald VDH, Ada Arko, Fabiano José und das Kollektiv Kein Sonntag ohne Techno am DJ-Pult vertreten.

Mehr als nur ein Club in Vösendorf

Die moderne Location ist aber nicht nur als Club angedacht, die ehemalige Event Arena Vösendorf eignet sich darüber hinaus für Kulturveranstaltungen wie Messen, Ausstellungen, Seminare oder Charity-Events der Kulturszene.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Zoe Pichl

Zoe Pichl

Zu Zoes Stories

Kommentare