© Marissa Ven Camino

Insidertipps wien

Buchtipp: "In unseren Worten" - wenn geflüchtete Frauen erzählen

Viele reden gerne und oft über sie, doch selbst zu Wort kommen sie selten bis kaum. Das soll sich nun ändern: junge Wienerinnen beschlossen, dass sie ihre Flucht- und Migrationsgeschichten selbst erzählen möchten. Um wach zu rütteln, (echten) Diskurs anzuregen, Gehör zu finden.

Aus diesem Gedanken entstand schließlich die Initiative zu einem neuen Projekt. Im FRIENDS Kinder-, Jugend- und Familienzentrum schrieb eine engagierte Gruppe von Frauen ein Buch, in dem sie ihre Erfahrungen und Erlebnisse ihrer Flucht sowie antirassistische Forderungen teilen. Das Ergebnis trägt den Titel "In unseren Worten. Lebensgeschichten von Wienerinnen aus der ganzen Welt" und ist am 15. September im mandelbaum Verlag erschienen.

"In unseren Worten": Geflüchtete Frauen erzählen selbst

"Alle sprechen über Menschen, die flüchten müssen, aber niemand hört den Menschen zu, die wirklich geflüchtet sind. Und schon gar niemand hört einer Frau zu, die selbst erzählt, warum sie überhaupt flüchten musste und wie sie das empfand. Nur einmal will ich meine eigene Geschichte erzählen, gemeinsam mit anderen, die auch geflüchtet sind, damit die Menschen aufhören, mir Worte in den Mund zu legen, die nicht stimmen."

Herausgegeben wurde das Buch von Jelana Gučanin, Magdalena Gartner, Jasmin Shahali und Sarah Sulollari. Auf kompakten 144 Seiten teilen Frauen und Mädchen Erfahrungen in ihren eigenen Worten. Ungeschönt und unverfälscht, dafür umso bewegender. Die Nahbarkeit und Direktheit der Erzählungen gibt einen ungefilterten Einblick in die Lebenswelten der Frauen und bietet dem Leser/der Leserin den einen oder anderen Denkanstoß.

 

Buch-Präsentation im Dschungel Wien

Am 1. Oktober, dem "Langen Tag der Flucht", wird das Buch erstmals öffentlich präsentiert, im Rahmen einer Lesung und Diskussion im Dschungel Wien. Los geht es um 18.30 Uhr, im Anschluss diskutieren die Autorinnen mit Politikerinnen, AktivistInnen und dem Verein HEMAYAT über die Botschaften des Buches sowie mögliche Handlungsaufträge für die Zukunft.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist "pay as you wish", der Erlös geht an die humanitäre Initiative "SOS Balkanroute".

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amina Beganovic

Amina Beganovic

Darf sich seit 2017 glücklicherweise auch beruflich mit Kultur und Freizeit für events.at beschäftigen. Mit besonderer Liebe für Live-Konzerte aller Art, sowie die heimische Theater- und Kabarettszene.

Zu Aminas Stories

Kommentare