© Sammy Williams from Pixabay

Party Österreich

Bye, Brummschädel: 7 empfehlenswerte Anti-Kater-Rezepte

Es war halt grad so schön, und es ist ja nur einmal in der Woche Samstag: Ist mensch in ausgelassener Partylaune, kann er oder sie schon mal leicht den Überblick verlieren, was den Alkoholgenuss angeht – schließlich geht noch einer, "einer geht noch, einer geht noch rein!"

Was sich am Abend aber noch richtig angefühlt hat (oder wahrscheinlich eh nicht, wenn wir uns ehrlich sind), erinnert uns am Tag danach an einen Presslufthammer und an Achterbahnfahrten im Prater: Der Schädel brummt, der Magen spielt verrückt, alles dreht sich. Von der Partymaus oder Partytiger zum Kater, sozusagen – und wir meinen leider nicht den süßen, kuscheligen.

Jammern hilft nun nix, das Richtige zu essen aber sehr wohl. Was das beste Katerrezept oder das beste Katerfrühstück ist, darüber gibt es unterschiedliche Meinungen und hängt wohl auch von den persönlichen Gelüsten ab – was durchaus okay ist, denn der Körper sagt dir nach dem Alk-Chaos ohnehin, was er braucht. Und im Grunde sind das: viele Vitamine, Mineralstoffe, Elektrolyte und Flüssigkeit – also all das, was der böse Alkohol dem Körper entzogen hat.

Auf allzu Deftiges solltest du verzichten, ebenso wie auf Schmerzmittel, denn das belastet die Leber noch mehr. Die ist gerade ohnehin schon genug beschäftigt. Halte dich an Salziges, Saures, Ballaststoff- und Eiweißhaltiges sowie eher leicht Verdauliches.

7 Rezepte, die Baba zu deinem Kater sagen:

© RitaE from Pixabay

Eierspeise mit Schinken und Schnittlauch

Einer der beliebtesten Katerrezepte und von Generation zu Generation weitergegeben. "A richtig guade Eierspeis'" liefert genügend Eiweiß und Energie, um den Tag zu überstehen. Schnittlauch ist reich an Eisen und Vitamin C. Wenn es dir lieber ist, kannst du natürlich auch ein Spiegelei, ein Omelette (mit Gemüse und Lachs zum Beispiel) oder ein weiches Ei verputzen. Statt Schinken kannst du natürlich auch Lachs oder Tofu verwenden.

Genehmige dir dazu (oder zu anderen passenden Rezepten) ein Stück Vollkornbrot. Das ist guter Ballaststoffe, was nicht zuletzt der Leber gut tut.

© S. Hermann & F. Richter from Pixabay

Rollmops

Ebenso ein Klassiker. Rollmops, also eingelegte Heringe, sind reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren, Magnesium, Salz, Jod, Phosphor, Kalium und Eiweiß – also alles, was dein Körper gerade dringend brauchen kann. Dazu grüne Äpfel oder roter Zwiebel und du hast das perfekte Katerfrühstück. Muss man aber mögen, zugegeben, vor allem, wenn man gerade erst aus dem Bett gekrochen ist...

© Photo Mix from Pixabay

Essiggurken

Okay, es müssen nicht zwingend Essiggurken sein, Sauerkraut oder sogar ein paar Zitronenscheiben (brrrr!) helfen auch, um deine Lebensgeister wieder zu erwecken. Wichtig ist, dass die Nahrungsmittel sauer sind, denn das hilft, das Zuviel an Alkohol in deinem armen Magen wieder auszugleichen.

© RitaE from Pixabay

Porridge mit Beeren oder Bananen und Honig 

Magst du es zum Frühstück lieber traditionell, greif am besten zu Haferflocken: diese liefern pflanzliches Eiweiß, hochwertige Kohlenhydrate und machen lange satt. Verfeinere sie mit Beeren (die enthaltenen Antioxidanzien schützen deine Zellen, außerdem sind sie reich an Eisen, Magnesium, Kalzium und Kalium sowie zahlreichen Vitaminen) oder mit Bananen und Honig, vielleicht auch noch mit ein paar Nüssen – dann haben Kopfschmerz und Übelkeit keine Chancen mehr. 

© Kavinda F from Pixabay

Gemüsesuppe

Irgendwie auch logisch: Wenn eine gute, hausgemachte Gemüsesuppe (oder alternativ auch eine Hühnersuppe) uns bei einem grippalen Infekt auf die Beine hilft, wieso dann nicht auch, wenn uns der Kater in die Knie zwingt? Eine Gemüsesuppe ist eine reine Vitaminbome und liefert zugleich Flüssigkeit, nach der dein Körper nach einer alkoholgeschwängerten Nacht lechzt.

© RitaE from Pixabay

Eintöpfe

Wenn dir ein Süppchen zu wenig ist und dein Körper nach etwas Deftigerem verlangt, sind Eintöpfe empfehlenswert – egal ob aus Linsen, Bohnen oder Erbsen. Hülsenfrüchte sind wichtige Lieferanten für Eiweiß und Eisen, liefern die Vitamin B1 und B6 sowie Folsäure und tun auch noch deinem Darm und deiner Leber gut. Manche schwören bei einem Kater auch auf Baked Beans.

© marijana1 from Pixabay

Ausreichend Flüssigkeit

Das A und O bei Katerstimmung: Trinke viel! Sehr viel – aber bitte nicht noch mehr Alkohol, das haben wir bereits am Vorabend abgehakt. Erste Wahl sind Wasser und zuckerfreie Früchtetees, aber auch Apfelsaft mit Leitungswasser oder Ingwertee lassen deinen Körper wieder kseine leeren Flüssigkeitsdepots sanft auffüllen. Kaffee wiederum macht zwar wach, kann bei einem gekränkten Magen aber kontrapdroduktiv sein!

Weil du nach einer Partynacht auch an eine große Menge an Vitaminen denken solltest, kannst du dir auch grüne Smoothies zubereiten – aber bitte ebenfalls nur dann, wenn dein Magen keine Purzelbäume mehr schlägt. Ein Klassiker ist noch der Tomaten-Cocktail, der tatsächlich Wunder vollbringen kann: Du brauchst dafür Tomatensaft, Salz, Tabasco, Ingwer, Honig, Basilikum und Mineralwasser. 

© Estúdio Bloom on Unsplash

Honorable Mention: Der Duft von Äpfeln

Ist dir arg übel, rieche an frisch aufgeschnittenen Äpfeln. Trust us. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Manuel Simbürger

Manuel Simbürger

Ich bin freelanciger Schreiberling – was vor allem eine Entschuldigung dafür ist, für meine Leidenschaften Kultur, Pop und Popkultur (sowie alles, was dazwischen liegt) Geld zu verlangen. Seit 2021 darf ich bei film.at und events.at mein Nerdtum ausleben.

Zu Manuels Stories

Kommentare