© events.at

Essen gehen wien

Soulfood by Elena's: Hier bekommt man Wiens beste Buddha Bowl

Wien, Praterstraße. Als zentraler Verkehrsknotenpunkt zwischen Schwedenbrücke, Taborstraße und Praterstern finden sich entlang der gut frequentierten Straße auffallend viele gastronomische Einrichtungen. Neben asiatischen Fusionsküchen, Cafes, Imbissbuden und Take-Away-Angeboten ist auch Elena’s angesiedelt, ein authentischer Buddha-Bowl-Laden, der auf Qualität und Ehrlichkeit setzt.

Was sind Buddha Bowls?

Es handelt sich dabei um einen aus den USA entsprungenen Ernährungs-Trend, bei dem ein maßvoller und bewusster Genuss der Nahrungsaufnahme im Zentrum steht. Grundsätzlich lässt sich die Bedeutung jener Bowls von ihrem optischen Eindruck ableiten: Die in einem bestimmten Verhältnis aufeinander abgestimmten Zutaten wölben sich im Idealfall aus einer prall gefüllten Schüssel wie ein runder chinesischer Buddhabauch und sollen Gemüter beim Konsumieren glücklich stimmen. Eine Buddha-Bowl im herkömmlichen Sinne enthält nämlich essentielle Nährstoffe. In ihrem Grundaufbau sind Proteine, komplexe Kohlenhydrate, viele Vitamine und gesunde Fette enthalten. Die Bowls können in unterschiedlichen Ausführungen zusammengesetzt und demnach warm, kalt, glutenfrei, eiweißreich, kalorienarm, vegan, vegetarisch oder mit Fleisch genossen werden ganz auf die individuellen Geschmäcker abgestimmt, unter der Voraussetzung, dass auch das Verhältnis der kombinierten Zutaten stimmt.

Buddhistische Lebensphilosophie & die Liebe zum Beruf

Die überaus herzliche Restaurantbetreiberin und Foodstylistin Elena Leichnitz hat vor drei Jahren ihre Vision eines authentischen Gastronomiebetriebes aufgenommen und verwirklicht. Seither kann man die bunten Schüsseln an zwei Standorten in Wien ergattern und mit gutem Gewissen genießen. Denn Elenas Konzept steht unter dem Einfluss der buddhistischen Lebensphilosophie, und das merkt man auch sofort beim Betreten des Lokals. Es geht ihr darum, den Körper von industriell verarbeiteten Lebensmitteln zu entlasten und mit notwendigen Nährstoffen zu versorgen, um so einen ausbalancierten, positiv gestimmten Geist anzustreben.

Dass der Grundgedanke aufgeht, führt die Besitzerin selbst vor: Mit Begeisterung und beneidenswerter Leichtigkeit steht sie hinter der Theke, mit dem ambitionierten Ziel, jeden einzelnen Gast glücklich zu stimmen. Eben auch jene berufstätigen Personen, die in ihren Mittagspausen nur wenig Zeit finden, gesunde Ernährungsroutinen in den Alltag zu integrieren. Elenas Wertehaltung kommt aber auch im familiären Verhältnis zu ihren MitarbeiterInnen und Gästen zum Ausdruck. Selbst ihre junge Tochter ist gelegentlich vor Ort und packt außerhalb der Schulzeiten mit an.

Authentische & wohltuende Küche: Eat better, not less!

Eine offen gehaltene Küche gewährt einen Einblick in die Zubereitung der Bowl-Füllungen, da mit dem nachhaltigen und fortschrittlichen Konzept vor allem auf Transparenz gesetzt wird. Verwendet werden außerdem ausschließlich frische Zutaten aus biologischem Anbau, verzichtet wird dagegen auf haltbarmachende Konservierungs- und Zusatzstoffe  und das schmeckt man auch! Zudem arbeitet die Restaurantbetreiberin mit regionalen Kleinbauern zusammen.

© events.at

Große Auswahl für alle Ernährungstypen

Die Produkte eignen sich aufgrund der ausgesprochen großen Auswahl verschiedenster Zutaten auch für AllergikerInnen und individuelle Ernährungstypen. Nicht unbedingt verwunderlich, dass man beim ersten Besuch auch mal überfordert sein kann. Auf Nachfrage erhält man aber eine ausführliche Beratung, das Konzept der Buddha Bowls ist außerdem danach ausgerichtet, dass alle Toppings in harmonischem Einklang zueinander stehen. Es gibt im Sortiment aber auch bereits zusammengestellte Bowls, die man a la carte wählen kann.

 

Möchte man sich seine Bowl nach Belieben zusammenstellen, hat man die Qual der Wahl: wählen kann man zunächst zwischen warmer oder kalter Basis (weißer/brauner Reis, Quinoa …), die dann mit fünf Add-Ons (Gurken, Avocado, Rotkraut, …), zwei Toppings (Sesam, Kürbiskerne, Granatapfel, …..), zwei verschiedenen Proteinen (Falafel, Huhn, Lachs, …), einem Dressing und verschiedenen Saucen angereichert werden. Zu je 50 cent können weitere Add-Ons hinzugefügt werden.

Auf der Karten steht aber nicht nur Pikantes, sondern auch Brownies und süße Bowl-Variationen, wie Schoko-Hummus mit Cranberry und Kokosflocken. Das Preisleistungsverhältnis stimmt hier auch voll und ganz, kleine Snack-Schalen gibt es ab 5,90€ (die über den kleinen Hunger definitiv hinausgehen!) größere Portionen kommen auf etwa 10€. Die Speisen können auch nach Hause geliefert werden.

Standorte & Öffnungszeiten:

  • Praterstraße 16, 1020 Wien
    • Mo-Sa: 11-22 Uhr
    • So: 11-21:30 Uhr
  • Wollzeile 23, 1010 Wien
    • Mo-Fr: 11 bis 20 Uhr
    • Sa: 11 bis 19 Uhr

Mehr Infos gibt es hier.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Zoe Pichl

Zoe Pichl

Zu Zoes Stories

Kommentare