© Philipp Stelzel / unsplash.com

essen gehen wien

Ausg'steckt is! Die schönsten Heurigen in Wien

Die Hauptsaison des Sturms ist angebrochen – das fruchtig-süße Getränk, quasi die Vorstufe des Weins, gehört zu dieser Jahreszeit einfach dazu. Egal, ob man den Roten oder den Weißen lieber mag, um die Spezialität kommt man nicht herum. Wir zeigen euch, wo ihr in Wien den besten Sturm genießen könnt. 

  • Schank zum Reichsapfel

In diesem Gasthaus im zweiten Bezirk könnt ihr die Atmosphäre entweder drinnen oder draußen im Schanigarten genießen. Hier wird traditionelle Hausmannskost geboten, Bauernkrainer mit Senf oder Schopfbraten, auch die Heurigenkultur wird mit einer großen Auswahl an Weinen und natürlich Sturm gepflegt.

Karmeliterplatz 3, 1020 Wien

  • Mayer am Pfarrplatz

Den Klassiker unter den Heurigen muss man als Wienerin oder Wiener zumindest einmal im Leben aufgesucht haben. Passend zur Jahreszeit findet sich auf der Speisekarte eine breite Auswahl an Kürbisgerichten, aber auch Gulasch und Tafelspitz. Die Weine des Gasthauses stammen vom Weingut Rotes Haus in Döbling – allerdings sollte man sich nicht von der reichhaltigen Weinkarte beirren lassen und den Sturm unbedingt probieren.

Pfarrplatz 2, 1190 Wien

  • Heuriger Windisch

Im zehnten Gemeindebezirk befindet sich ein traditioneller Heuriger, der seit 1882 bereits in vierter Genenation von der Familie Windisch betrieben wird. Im Heurigengarten finden etwa 300 Personen Platz. Zu den verschiedenen Weinen oder Sturm könnt ihr die Speisen entweder in Buffetform oder á la carte bestellen.

Liesingbachstraße 85, 1100 Wien

  • Weinhaus Arlt

Die Gäste erwartet in diesem Lokal eine traditionelle Wiener Küche in Bio-Qualität, zu den Speisen gibt es verschiedene Weine und frisch abgefüllten Sturm. 

Kainzgasse 17, 1170 Wien

  • Weinstube Josefstadt

Ein Geheimtipp für jene, die dem städtischen Lärm zwar entfliehen wollen, allerdings nicht dazu bereit sind, Wien zu verlassen. Im achten Bezirk befindet sich das unscheinbare Gasthaus mit einem Innenhof, der viel Ruhe und Platz zum Verweilen bietet. Auf der Speisekarte finden sich nach Heurigenart kalte und warme Gerichte, die mit österreichischen Weinen und Sturm serviert werden.

Piaristengasse 27, 1080 Wien

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Adisa Beganovic

Als freie Autorin und Redakteurin habe ich mich unter anderem beim Magazin "Kosmo" und der "Wiener Zeitung" mit gesellschaftspolitischen Themen mit Fokus auf Migration befasst. Ich schreibe gerne über Wien, den Balkan und Kaffee.

Zu Adisas Stories

Kommentare