© Burger King

Essen gehen wien

Ab sofort fleischlos: Veganer Burger King am Westbahnhof

Neu und ohne Fleisch: In der Burger King-Filiale der U-Bahn-Station am Wiener Westbahnhof gibt es seit 19. Juli ausschließlich vegane Produkte. Der Fast-Food-Riese eröffnet damit hierzulande sein erstes rein veganes Restaurant.

 

Burger King vegan mit "pflanztastischen Specials"

Das vegane Sortiment der Filiale stammt laut Burger King von The Vegetarian Butchereiner Marke aus den Niederlanden, die schon seit 2010 veganes und vegetarisches "Fleisch" aus Hülsenfrüchten produziert. Die neue (alte) Filiale soll die gleiche Produktvielfalt wie an allen anderen Standorten bieten – nur eben rein vegan. Sprich in die Buns kommen ausschließlich pflanzenbasierte Beef- und Chicken-Patties. Auch die Saucen, Käse und der Speck (!) sind hier erstmals auf rein pflanzlicher Basis. Wer Süßes möchte, bekommt veganes Ben&Jerry's-Eis.

Ebenfalls neu ist der Look: Burger King Österreich verlässt seine bekannte rot-gelbe Farbwelt und präsentiert sich im Westbahnhof nun erstmals durchgängig in Grün.

© Burger King

Das vegane Sortiment der Kette ist somit deutlich größer geworden als beispielsweise beim Konkurrenten McDonald's. Burger King wolle mit diesem Schritt "Genuss bieten, ohne auf den Geschmack von Fleisch verzichten zu müssen. Mit unseren Produkten kommen alle Fleischliebhaberinnen und Fleischliebhaber auf ihre Kosten," heißt es zur Neueröffnung.

Mehr Infos gibt es hier.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare