prokopetz1-0.jpg

© Gary Milano

Kabarett

Joesi Prokopetz - Gürteltiere brauchen keine Hosenträger

Showtimes

Vergangene Showtimes

19:00 - 23:59 Abgesagt
W.Kienzl-Museum
Mehr info

Verschoben vom 27.3.2020

19:30 - 23:59 Abgesagt
Pielachtalhalle
Mehr info

Karten unter 0664 8963775

19:30 - 23:59
Schloss Katzelsdorf
Weitere Showtimes anzeigen
20:00 - 23:59
Bierkabarett
20:15 - 23:59
Theater am Saumarkt
20:00 - 23:59
Römerhalle Mautern
19:30 - 23:59
Casanova
19:30 - 23:59
Kulturpavillon
Weitere Showtimes anzeigen
20:00 - 23:59
Gasthaus Greil
20:00 - 23:59
Bettfedernfabrik
19:30 - 23:59
Casanova
19:30 - 23:59
Babenbergerhof Ybbs
19:30 - 23:59
Casanova
19:30 - 23:59
Danubium Tulln
Weitere Showtimes anzeigen
20:15 - 23:59
Wachau Bühne
19:00 - 23:59
Straßerhof
20:00 - 23:59
Orpheum Wien
20:00 - 23:59
Theatercafe
20:00 - 23:59
Theatercafe
Weitere Showtimes anzeigen
19:30 - 23:59
Casanova
20:00 - 23:59
Burg Perchtoldsdorf
20:00 - 23:59
Orpheum Wien
19:30 - 23:59
Schloss Neugebäude
20:15 - 23:59
Sägewerk
20:00 - 23:59
Theater im Kom
19:30 - 23:59
Kornspeicher Wels
Mehr info

Eintritt: Euro 14,80 | 10,60
Info: Stadt Wels
Dst. Kulturaktivitäten
Minoritengasse 5
T: +43 7242 235 7040
www.wels.at
Kartenvorverkauf: Kartenbüro OÖN Wels, T: +43 7242 248 770, Kartenbüro Wels-Info, T: +43 7242 67 722 22, www.oeticket.com

Weitere Showtimes anzeigen
20:00 - 23:59
Orpheum Wien
20:00 - 23:59
Villa Kunterbunt
20:00 - 23:59
Schloss Raggendorf
20:00 - 23:59
Gasthaus Hirsch
19:30 - 23:59
Kulturbahnhof
20:00 - 23:59
4020 Linz
Mehr info

Kulturbühne

Wie der Titel klar sagt, hat der Abend mit Gürteltieren gar nichts zu tun. Mit Hosenträgern letztlich auch nichts und doch ist der Titel nicht willkürlich gewählt.

Warum, das findet der Zuschauer heraus, wenn er unter anderem erfährt, dass das Glück der Glücklichen die Unglücklichen belästigt, und dass wir Glück haben, dass heute nicht Sonntag ist, dass Liebe ein schwammiger Begriff ist und überschätzt wird, wie es mit dem

JA! Natürlich-Schweinderl weitergeht und dass nicht Oida das Wort für fast alles ist, sondern Schaß und vor allem, was ein Empörungsblähhals ist...
Dazu neue Couplets übers Parshipen bis zu Superman-Love, in Musik gesetzt überwiegend von Martin Payr, der auch diesmal wieder als Pianist („Erfinder des Klaviers“) so segensreich werktätig ist
.
Dieses 25. Programm zeigt einen gereiften Prokopetz oder zumindest einen, der sich so gekonnt verstellt, dass man meinen könnte, mit 66 Jahren wäre er es, gereift nämlich.
Denn vergessen wir nicht:
„Es gibt keine Altersweisheit, es gibt nur Altersschwachsinn.“ (Thomas Bernhard)