© Sebastian Voortman / pexels.com

Insidertipps wien

Rein in die Pedale! So machst du dein Fahrrad frühlingsfit

Die warmen Temperaturen locken wieder auf die Radwege. Doch jedes Jahr das Gleiche: Das Wetter passt endlich, aber der lange Winterschlaf hat doch einige Spuren am Fahrrad hinterlassen.

Ihr wollt euer Rad nicht zum Mechaniker schieben, sondern es selbst fit für den Frühling und Sommer machen? Hier ein paar Tipps und Schritte, die ihr beachten solltet:

Waschen und Putzen

Klingt banal, ist aber ein wichtiger erster Schritt. Eine gründliche Reinigung tut deinem Fahrrad garantiert gut. Mit einer Bürste bekommst du den groben Dreck weg, lauwarmes Laugenwasser und ein Schwamm kommen danach zum Einsatz. Zu guter letzt geh nochmal mit einer Fahrradpflege drüber.

G'scheit einfetten

Ist das Radl wieder blitzblank, folgt die Schmiere für alle beweglichen Teile. Also für die Drehpunkte der Schaltung, für die Pedale sowie für Schalt- und Bremszüge. Nicht vergessen, auch die Kette zu ölen, um sie vor Rost zu schützen.

Wichtig: Bremsen, Licht und Reifen checken

Diese Checks sollten auf keinen Fall fehlen:

1. Reifen und Felgen prüfen. Eine Sichtprüfung ist wichtig, um auf sichtbare Schäden am Fahrrad zu achten.

2. Antrieb schmieren und Kette ölen.

3. Bremsen und Luft in den Reifen prüfen. Tipp: Zum Aufpumpen gibt es in Wien eine Standorte, die "Wiener Pumpen". Die Reparaturen deiner Bremsen überlasse im Zweifelsfall einem Profi!

4. Lenker und Sitz sichern sowie alle Schrauben am Fahrrad fest anziehen.

Sicherheit geht vor

Nicht vergessen: Reflektor, Licht und Helm sind unverzichtbar! Weiße Reflektoren an der Vorderseite, rote Reflektoren an der Rückseite sowie ein Licht bei Dämmerung und Dunkelheit sind Pflicht für dein Fahrrad.

Besuche die Selbsthilfewerkstätten

Du willst dein Fahrrad selbst reparieren, dir fehlt aber das passende Werkzeug? Oder du bräuchtest ein wenig Unterstützung dabei? Dann sind schau mal in einer Selbsthilfewerkstatt vorbei! Davon gibt es in Wien gleich mehrere Adressen.

Weiterer Tipp: Auch in den Wiener Fahrrad-Cafés kann man nicht nur hausgemachte Getränke schlürfen, sondern ebenso eine qualifizierte Beratung über das Zweirad einholen, wenn nicht sogar eines mit nach Hause nehmen. Hier einige Adressen:

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare