© Technisches Museum Wien

Insidertipps wien

5 Jahreskarten und Mitgliedschaften, die die Freizeit in Wien bereichern

Besuchst du immer wieder dieselben Hotspots der Wiener Kulturlandschaft, weil du diese Mischung aus Bekanntem und neuen Specials schätzt? Dann ist eine Jahreskarte genau das Richtige für dich. Sie ermöglicht dir nämlich nicht nur spontane Ausflüge, sondern du sparst auch am Eintrittspreis. Nicht zu vergessen: Viele Mitgliedschaften bei Museen, Bädern, der Bibliothek oder im Tiergarten bieten zusätzlich mit besonderen Aktionen einen Mehrwert.

Hier sind 5 ausgewählte Jahreskarten und Mitgliedschaften, die sich in Wien wirklich auszahlen:

Büchereien Wien

Wer sich beim ersten Besuch der Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz schlagartig in die ruhige, aber geschäftige Atmosphäre verliebt, dem ist nicht mehr zu helfen … Schmäh beiseite: Selbst, wer sich nicht gerne in einer Bibliothek aufhält, muss zugeben, dass die Bücher-Auswahl in Wien hervorragend ist. Mit der Jahreskarte für 31 Euro kann man beliebig viele Medien ausborgen und die Onleihe (Hörbücher und E-Books zum Runterladen auf Zeit) mitbenutzen. Ermäßigungen gibt es für SchülerInnen, Lehrlinge, Studierende sowie Menschen mit geringem Einkommen. Sie alle zahlen nur 9 Euro für ein ganzes Jahr voller Lesespaß!

Tiergarten Schönbrunn

Kein Tiergarten-Besuch gleicht einem anderen, weshalb es sich immer wieder lohnt, vorbeizukommen. Und damit sich eine Jahreskarte auszahlt, muss man nicht jeden Tag bei Regen und Sturm den Löwen beim Schlafen zuschauen. Tatsächlich hat man sie nach dem dritten Besuch in Folge schon längst wieder drinnen. Für Kinder und Jugendliche (vom 6. bis zum 19. Geburtstag) kostet das Jahresticket 29 und für Erwachsene 59 Euro.

Gesellschaft der Freunde der bildenden Künste

Für alle, die gerne und viel ins Museum gehen, ist diese Mitgliedschaft fast schon ein Muss. Mit 75 Euro im Jahr unterstützt man die Akademie der bildenden Künste, das Museum Moderner Kunst (MUMOK) und die Albertina. Für Mitglieder gilt natürlich freier Eintritt in diese drei Kultureinrichtungen. Aber nicht nur dort: Folgende Partner-Museen können ebenfalls gratis (oder vergünstigt) besucht werden:

  • Akademie der bildenden Künste Wien / Gemäldegalerie, Theatermuseum, Lobkowitzplatz 1, 1010 Wien und im Atelierhaus (ehem. Semperdepot), Lehargasse 6-8, 1060 Wien
  • Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien
  • Albertina Modern, Karlsplatz 5, 1010 Wien (ermäßigter Eintritt für GFK-Mitglieder: € 5)
  • Arnulf Rainer Museum, Josefsplatz 5, 2500 Baden
  • Bank Austria Kunstforum, Freyung 8, 1010 Wien
  • Belvedere 21, Schweizergarten, 1030 Wien
  • Haus der Musik, Seilerstätte 30, 1010 Wien
  • Hofmobiliendepot – Möbelmuseum Wien, Andreasgasse 7, 1070 Wien
  • Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz
  • Lentos Kunstmuseum, Ernst-Koref-Promenade 1, 4020 Linz
  • MAK – Museum für angewandte Kunst, Stubenring 5, 1010 Wien
  • Museum der Moderne Salzburg Mönchsberg, Mönchsberg 32, 5020 Salzburg
  • Museum der Moderne Salzburg Rupertinum, Wiener Philharmoniker Gasse 9, 5020 Salzburg
  • Museum Moderner Kunst, (MUMOK) im Museumsquartier, 1070 Wien
  • Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten
  • Sigmund Freud Museum, Berggasse 19, 1090 Wien

6-Monatskarte der Wiener Bäder

Wasserratten fühlen sich hier am wohlsten: Mit ihrer 6-Monatskarte um 130,20 Euro sparen sie sich den Eintritt in allen städtischen Hallenbädern, Kombibädern, Familienbädern und Freibädern. So kann gechillt in ganz Wien geschwommen werden, auch im Winter.

Technisches Museum

Es ist eines von diesen Museen, dass nicht einmal Nerds, Geeks und besonder engagierte Gäste an einem einzigen Tag bewältigen können. Zu viel gibt es zu sehen, zu testen und zu entdecken. Wer also so richtig in die Welt der technischen Errungenschaften und Innovationen eintauchen möchte, holt sich am besten eine Jahreskarte um 37 (digital) oder 39 (Karte im Scheckformat) Euro. Praktisch auch für Familien, denn Kiinder und Jugendliche bis 19 Jahre kommen immer gratis in das Museum. 

 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok

Seit 2021 bei events.at, aber schon seit Geburt begeistert für alles, wo Kultur draufsteht. Wahlwienerin aus Leidenschaft mit Insidertipps in jeder Hosentasche. Ja, Freizeitstress gibt es wirklich!

Zu Anne-Maries Stories

Kommentare