Kindertheater in Österreich: Cirque du Soleil

© Matt Beard

Kinder Events

Kindertheater: Auf diese Stücke freuen sich Kinder & Erwachsene

TikTok, Gaming, Streaming und andere populäre Unterhaltungsmedien kämpfen hart um die Aufmerksamkeit von großen, aber auch kleinen Internet-UserInnen. Die Theaterszene hat dies erkannt und hält dagegen: Mit qualitativ hochwertigen Stücken, die nicht nur edukativ, sondern amüsant für die ganze Familie sind. 

Daher sieht auch der Kulturkalender für 2023 sehr vielversprechend aus, was das Kindertheater in Österreich anbelangt. Hier listen wir unsere Highlights der verschiedenen Bundesländer auf und sorgen so für einen praktischen Jahresüberblick.

On Tour: Der kleine Prinz - Das Musical

Noch bis Mitte Februar tourt die Musicalversion des beliebten Romans von Antoine de Saint-Exupéry durchs Land. Das Stück soll Kindern das philosophische Denken näherbringen, gleichzeitig aber natürlich Spaß machen – dafür sorgen Tanzszenen und mitreißende Musik.

On Tour: Fack Ju Göhte

“Fack, jetzt singen sie” – die deutsche Kult-Komödie bespielt ab Jänner mehrere heimische Bühnen und zwar als Musical. Die Story entspricht dabei größtenteils den Geschehnissen des ersten Films und zeigt, wie der Kriminelle Zeki als vermeintlicher “Herr Müller” eine wilde Schulklasse aufwirbelt.

Wien: Frau Zucker will die Weltherrschaft

Im Theater der Jugend werden ernste Themen wie die Klimakrise, Verschwörungstheorien oder Depression auf spielerische Art aufbereitet. So etwa im Stück “Frau Zucker will die Weltherrschaft” (ab 6 Jahren), in dem drei clevere Kids ein Energie-Komplott aufdecken müssen.
 

Wien: Räuber

Wer ist das “bessere” Geschwisterkind? Karl oder Franz? Diese besonders kurze Zusammenfassung des Schiller-Dramas offenbart den Kern der neuen Produktion des Ensembles Plaisiranstalt. Spielerisch wird die Abnabelung von den Eltern sowie das Zueinanderfinden zwischen Brüdern aufgearbeitet.
 

Salzburg: Das fliegende Klassenzimmer

Chaos in der Schulklasse? Davon träumen fast alle Kids heimlich! Deshalb trifft die Musical-Fassung des Erich-Kästner-Klassikers immer noch einen Nerv bei großen und kleinen Rabauken.
 

Wien: Cirque du Soleil – Luzia

Mitten im Frühjahr entführt die berühmte Zirkuskompanie in ein surreales, imaginäres Mexiko. Besonders die kunstvolle Einbettung von Wasserelementen wird so manches Kind (und die Erwachsenen ebenso!) zum Staunen bringen.
 

Graz: Das NEINhorn

Ebenfalls erfolgreich, wenn auch viel jünger als das Werk von Erich Kästner, ist “Das NEINhorn” von Marc-Uwe Kling. Im Frühjahr bespielt (und besingt) das aufmüpfige Einhorn die Bühne des Next Liberty und zeigt, dass schlechte-Laune-haben nicht immer so schlimm ist.
 

Linz: Disney on Ice

Unter dem Titel “Traumhafte Welten” lädt die internationale Produktion zu einer Reise durch die Welt der klassischen Disney-Figuren ein.
 

On Tour: Theater Liberi - Die Schöne und das Biest

Die klassische Geschichte in Musicalform tourt im Frühjahr durch Österreich. Gefühlvolle Eigenkompositionen mit Witz und Poesie werfen neues Licht auf die allseits bekannte Geschichte.
 

Klagenfurt: The Sound of Music

Warum Österreich solch ein Tourismus-Magnet ist, hat wohl auch mit dem Broadway-Musical (und dessen Verfilmung 1965) “The Sound of Music” zu tun. Ob man es liebt oder nicht: Das Stück über die musikalische Benediktinernovizin Maria, die 1938 das Leben einer achtköpfigen Familie auf den Kopf stellt, zählt zu den Klassikern. Deshalb ist die Produktion im Stadttheater Klagenfurt ein heißer Tipp!
 

Poysbrunn: Rapunzel - neu frisiert

Der Märchensommer auf Schloss Poysbrunn zeigt eine frische Version der alten Geschichte: Rapunzel schafft den Abstieg vom Turm und erlebt gemeinsam mit ihrem Befreier Felix viele Abenteuer.
 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare