olivers-universum.jpg

© filmax

Kinder Events

Internationales Kinderfilmfestival in Wien bringt tolles Programm!

Von 12. bis 20. November heißt es im Cine Center, Cinemagic in der Urania und Votiv Kino "Film ab!" für 16 Kinderfilme aus aller Welt. Die diesjährige Reise führt quer durch Europa bis nach Kanada, Argentinien, Kolumbien und China. Das Ziel des Festivals ist es, Kindern und Jugendlichen neue Sichtweisen auf die Welt und das Kino zu eröffnen, zu unterhalten und zum Nachdenken anzuregen.

mini-zlatan.jpg

MINI-ZLATAN UND DER LIEBSTE ONKEL DER WELT

© Simon Olsson

Filme abseits des Mainstreams

Die sorgfältig ausgewählten Filme für die Altersgruppen vier bis 14+ heben sich unter dem Motto: "Entdecken, Staunen, Lernen" formal und inhaltlich vom Mainstream ab und geben Einblicke in die Welt von Kindern und Jugendlichen.

Das Publikum geht gemeinsam auf eine Entdeckungsfahrt und beschäftigt sich mit Themen wie Freundschaft, Selbstbestimmung, Verantwortung und der Suche nach dem richtigen Platz im Leben.

Fast alle Filme im Programm sind exklusiv im Rahmen des Kinderfilmfestivals in Österreich zu sehen.

Ergänzend zum Filmprogramm gibt es die interaktive Performance "Winnie Wespa und die Kinderrechte" (19.11.) und den theaterpädagogischen Workshop zum Film "Comedy Queen" (20.11.)

Welche Highlights erwarten uns?

Eröffnet wird das Kinderfilmfestival am 12. November im Gartenbaukino mit dem schwedischen Film "Mini-Zlatan und der liebste Onkel der Welt". Im Mittelpunkt der bunten und temporeichen Komödie steht die fußballbegeisterte Ella, die schmerzhaft erfahren muss, dass ihr Onkel – ihr bester und einziger Freund – ihr nicht allein gehört und dass es sich lohnt, auch anderen Menschen eine Chance zu geben.

kuscheln-wir.jpg
KUSCHELN WIR
© Animoon

Für Kinder unter sechs Jahren gibt es im regulären Kinoprogramm so gut wie kein altersadäquates Angebot. Bei dieser Altersgruppe ist es besonders wichtig, dass die jungen BesucherInnen weder zeitlich, inhaltlich bzw. filmästhetisch überfordert werden.

Beim Kinderfilmfestival werden für die Unter-Sechsjährigen das Kurzfilmprogramm "Drinnen, draußen, nebenan" (ab vier Jahren) und der Film "Kuscheln wir" ( ab fünf Jahren) geboten.

mein-ganz-eigener-zirkus.jpg

MEIN GANZ EIGENER ZIRKUS

© Karl Jessy Jomphe

Ebenfalls im Programm ist der sehr berührende kanadische Film "Mein ganz eigener Zirkus". Lauras Vater liebt seine Freiheit und verdient seinen Lebensunterhalt als herumfahrender Clown – Laura fungiert dabei als seine Assistentin. Das junge Mädchen fühlt sich aber überhaupt nicht frei und würde viel lieber in eine gute Schule gehen und ein fixes, stabiles Zuhause haben. Laura setzt alles daran, ihren Traum wahr werden zu lassen.

meine-brueder-und-ich.jpg

MEINE BRÜDER UND ICH

© David Koskas

Am 20. November ist der Tag der Kinderrechte:  Aus diesem Anlass gibt es in den Matinee- Vorstellungen im Cine Center, Cinemagic und Votiv Kino Filme, die von besonders engagierten Kindern erzählen, die ihr Recht auf Selbstbestimmung und das Recht auf ein Zuhause einfordern: "Der Affenstern", "Asteroid" und den soeben erwähnten Zirkus-Film.

kinderfilm-festival-2022.jpg
© .kinderfilmfestival.at

Eintrittspreise

Einzelkarte: EUR 5,- (für Gruppen ab drei Personen EUR 4,-). Der Festivalpass für zehn Vorstellungen kostet EUR 30,- und ist in allen Festivalkinos gültig und übertragbar.
Eintritt frei am Festivaltag / 27. November im Cinemagic in der Urania.

Alle näheren Infos zum Programm finden sich hier!

 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Franco Schedl

Franco Schedl

Zu Francos Stories

Kommentare