© Foto von Karolina Grabowska von Pexels

Lockdown in Österreich

Thanksgiving: So feierst du den “Turkey Day” zuhause

Ein gemütliches Familienfest in herbstlichen Farben: Am 25. November wird in den USA wieder Thanksgiving gefeiert. Bei uns ist dieses Fest zwar bekannt, aber der “Turkey Day” ist noch keine Neo-Tradition in Europa geworden. Man würde meinen, dass es sich heuer noch weniger lohnt, ein neuartiges Familienevent in unsere Kreise aufzunehmen, zumal wir in Österreich mitten in einem harten Lockdown sitzen. 

Dabei soll man die Feste ja feiern, wie sie fallen! Und so können wir den Tag, beziehungsweise die Rituale, die damit verbunden sind, ja auch hier in Europa für uns nutzen. Sich selbst ein feines Essen zu kochen und es gemeinsam per Zoom mit Family oder Friends zu genießen ist schließlich auch eine Form von Self Care! 

Thanksgiving vs Erntedankfest

Das Erntedankfest geht auf eine religiöse Tradition zurück. Thanksgiving hingegen soll an eine eine friedliche Begegnung zwischen amerikanischen Ureinwohnern und den europäischen Siedlern erinnern. Dass die wahre Kolonialgeschichte der USA nicht mit einer einzigen, netten Anekdote und ein paar Dankesworten wieder gut gemacht werden kann, ist klar. Doch betrachtet man den Turkey Day als einen Tag des Schmausens, an dem man den Herbst noch einmal so richtig hochleben lässt, kann man ihn auch getrost bei uns begehen.

So wird Thanksgiving gefeiert

Was gehört denn nun zu einem echten Thanksgiving Dinner? Der namensgebende, gebratene Truthahn, Süßkartoffeln, Kürbisgemüse, Bratenfüllung und -saft sowie alles, was nach Pumpkin Spice schmeckt. Bei der Deko heißt es nochmal: Herbst pur! Mit Orange-, Grün- und Brauntönen liegt man goldrichtig. Also perfekt für all jene, die die Weihnachtsdekoration noch nicht ausgepackt haben.

Startschuss auf der Parade

Jährlich findet in New York City die Macy's Thanksgiving Day Parade statt. Der Umzug mit den farbenfrohen Ballons und Wagen wird im US-Fernsehen übertragen. 2020 konnte man sich das bunte Treiben auch per YouTube im Livestream anschauen. Ob das heuer möglich sein wird, ist noch unklar. Aber wer bei seinem Fest noch ein bisschen mehr US-Flair haben möchte, kann den Stream des letzten Jahres aufdrehen.

Dankbarkeit

Es muss nicht immer ein Dankesgebet sein. Man kann den Tag auch still für sich nutzen, um innezuhalten und Positives im eigenen Leben zu finden. Und das müssen keine großen Errungenschaften sein – treue FreundInnen, ein schönes Zuhause, ein gutes Abendessen, dies alles sind Grund genug für ein kleines Danke.

 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok

Seit 2021 bei events.at, aber schon seit Geburt begeistert für alles, wo Kultur draufsteht. Wahlwienerin aus Leidenschaft mit Insidertipps in jeder Hosentasche. Ja, Freizeitstress gibt es wirklich!

Zu Anne-Maries Stories

Kommentare