© Daniel Huber

Party Österreich

Club in Salzburg öffnet eine Nacht lang nur für Frauen

Eine Clubnacht von Frauen und nur für Frauen: Unter dem Motto "Unleashed" ("entfesselt") soll am 3. Februar die erste "Female Only"-Party in Österreich über die Bühne gehen. Der bekannte Salzburger Club Half Moon öffnet dafür seine Türen und Tanzfläche. Und der Name ist Programm: Der Club soll in dieser Nacht nur den Besucherinnen gehören.

 

© Alpha Löwin / Club Half Moon / zVG.

Club für Frauen, nicht gegen Männer

Organisatorin der besonderen Party im "Haferl" ist Sarah Baumgartner, Influencerin, Unternehmerin und Mitarbeiterin im Büro der Salzburger Landesrätin Andrea Klambauer (NEOS). Baumgartner macht sich auch mit ihrem 2021 gegründeten Netzwerk "Alpha Löwin" für Frauenthemen und -rechte stark und organisiert regelmäßig Veranstaltungen, die sich um Female Empowerment drehen. Aus diesem Netzwerk heraus wurde die Idee für "Unleashed" geboren: "Hier geht es nicht nur um verbilligten Eintritt oder Specials für Frauen, sondern der Club gehört die ganze Nacht wirklich ihnen," so Baumgartner im Gespräch mit events.at.

Das Half Moon und dessen Geschäftsführer Martin Sönmezay seien sofort angetan gewesen von der Idee. "Das Haferl ist ein echter Vorreiterclub, es ist auch Teil der Luisa-Kampagne Feiern ohne Umfallen. Dort herrscht immer eine positive Atmosphäre und gute Stimmung, daher ist es die perfekte Location," meint Baumgartner.

Der Grundgedanke von "Unleashed" sei, eine positive Erfahrung und Platz für die Besucherinnen zu schaffen. "Es soll einfach ein schöner Abend für Frauen werden, aber nicht gegen Männer. Vergleichbar mit einer Ü30-Party oder einem Männer-Stammtisch, wo man eben auch gerne unter sich bleibt. Frauen sollen hier frei von Ängsten und Sorgen Party machen können, mit viel positiver Energie," erklärt die Organisatorin die Idee.

Im Club haben rund 300 Personen Platz, der Eintritt für den Abend soll sich auf 10 Euro belaufen. Als Hauptact wurde die heimische Popsängerin Sandra Hesch angekündigt, die ihre neue Single präsentieren wird. Auflegen wird die hauseigene DJane Nikolett V.

Wenn die erste Ausgabe ein Erfolg wird, wäre es durchaus möglich, "Unleashed" in Zukunft regelmäßig zu veranstalten. "Wir haben bereits einige interessierte Anfragen aus anderen Bundesländern bekommen," freut sich Baumgartner über die positive Resonanz bisher. Ganz ohne negative Kommentare geht es dann aber doch nicht: "Natürlich wird gerade auf Social Media sehr kontroversiell diskutiert. Aber auch das ist eine gute Sache, nur durch Diskurs entsteht Bewegung. Und es wäre keine mutige Veranstaltung ohne etwas Gegenwind."

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare