© Foto von Pavel Danilyuk von Pexels

Was ist los in Österreich

Das sind die schönsten Natureislaufplätze in Österreich

Viele Seen in Österreich frieren im Winter zu und laden zum Eislaufen in freier Natur ein. Vor winterlich-malerischer Kulisse will man die Kufen gar nicht mehr ablegen! Doch man sollte sich nicht blauäugig auf den Weg zum nächsten Natureislaufplatz machen. Schließlich lauern tiefe Gewässer unter dem Eis, das nicht immer so stabil ist, wie es scheint. 

Eislaufen in der Natur: Was muss ich beachten?

Wichtig ist deshalb, dass man den Wintersport nur an Orten betreibt, die behördlich als Natureislaufplatz freigegeben sind. Und auch dort heißt es: Augen und Ohren offenhalten! Ein entscheidender Faktor ist die Temperatur der vorangegangenen Tage: Für eine tragfähige Eisdecke braucht es konstante Minusgrade.

Sicherheitsvorkehrungen treffen

Ist diese Voraussetzung erfüllt, sollte man die ersten Gehversuche am Eis immer in Ufernähe starten. Und das auch nur, wenn man eine Begleitung dabei hat. Schilf sowie Brückenpfeiler (etwa auf der Alten Donau) unbedingt meiden, da dort das Eis erheblich dünner ist. Sowieso gilt: Hört man es Knacken oder entstehen sichtbare Risse, sollte man die Fläche verlassen!

Einbrechen ins Eis: So helfe ich richtig

Sollte jemand auf dem Eis einbrechen, unbedingt sofort Hilfe leisten, indem man der Person etwas zum Anhalten reicht (Seil, Ast, Schal usw.). Außerdem muss die Feuerwehr verständigt werden. Was man selbst tun kann, falls man ins Wasser gestürzt ist, erklärt ein Experte im folgenden Video: 

Die schönsten Natureislaufplätze

Die beschriebenen Sicherheitsvorkehrungen sollen nicht von einem Ausflug aufs Eis abschrecken! Denn es gibt so viele schöne Seen in Österreich, die zu besuchen sich mehr als lohnt. Hier sind unsere Favoriten!


Weißensee

Im Sommer lockt sein türkises Wasser, im Winter verwandelt er sich in die größte Natureisfläche Europas: Kein Wunder, dass der Kärntner Weißensee fast 365 Tage im Jahr der perfekte Ort für einen Kurzurlaub ist!

Erlaufsee

Da der See an der niederösterreichisch-steirischen Grenze recht schattig liegt, stehen die Chancen gut, dass er einfriert.

Lunzer See

Die Region um den See ist für seine Tiefsttemperaturen bekannt, weshalb das Gewässer sich fast jährlich in die größte Natureislauffläche Niederösterreichs verwandelt.

Almsee

Das Tote Gebirge umgibt den oberösterreichischen Almsee und sorgt für ein wunderschönes Panorama.

Irrsee
 

Am Salzburger Irrsee kann man nicht nur Eislaufen, sondern auch Eissegeln, Eisstockschießen oder Wanderungen über den See unternehmen.

Altausseer See 

Die Bad Ausseer-Gegend ist sowieso schon eine der schönsten Orte in Österreich, und im Winter reißt die Magie ebenfalls nicht ab.

Piburger See

Wenn der Schnee von der Natur-Eisarena im Ötztal geräumt wird, steht den EisläuferInnen eine zwei Kilometer lange Fläche zum Austoben zur Verfügung.

Neusiedlersee

Wenn die Wetterverhältnisse stimmen, wird der burgenländische Neusiedlersee zu einer richtigen Oase für EisläuferInnen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok

Seit 2021 bei events.at, aber schon seit Geburt begeistert für alles, wo Kultur draufsteht. Wahlwienerin aus Leidenschaft mit Insidertipps in jeder Hosentasche. Ja, Freizeitstress gibt es wirklich!

Zu Anne-Maries Stories

Kommentare