© Matthias Rhomberg

Was ist los in Vorarlberg

Vorarlberger poolbar-Festival dreht wieder auf

Das poolbar-Festival im Alten Hallenbad in Feldkirch dreht nach zwei von Corona dominierten Saisonen heuer wieder voll auf. Sechs Wochen lang, bis 14. August, bietet das Festival in- und outdoor ein stilistisch breit angelegtes Musikprogramm, Clubnächte, Kabarett- und Literaturveranstaltungen, Design und Architektur, Street Art und Digitalprojekte. Der Vorarlberger "Hotspot für kulturelle Auseinandersetzungen" wird bis zu 25.000 Besucher anziehen.

Musik- und Literaturfans kommen auf ihre Kosten

In den vergangenen Jahren musste man coronabedingt ein bisschen leiser treten, doch heuer soll die große Halle in der Stammlocation wieder für große (und laute) Konzerte zur Verfügung stehen. Am 19. Juli haben sich die britischen Elektro-Popper "Metronomy" angesagt. Freuen kann man sich auch auf den Auftritt von "Girls Against Boys" am 14. Juli und jener der Punker "Clowns" aus Australien, die am 13. Juli in Feldkirch rocken. Der 3. August gehört der US-Band "Witch". Metal-Fans dürften den Auftritt von "As I Lay Dying" am 4. August als einen der Höhepunkte betrachten, Literaturfans vielleicht eher die Lesung von Wolf Haas, der am 10. August seinen Brenner-Krimi "Müll" vorstellen wird.

Konzerte unter freiem Himmel

Es gibt aber noch mehr leisere Töne: Die dänische Singer-Songwriterin Agnes Obel kann man am 22. Juli unter freiem Himmel genießen. Der südafrikanische Aktivist und Singer-Songwriter Jeremy Loops ist samt Band am 21. Juli gesetzt, das israelische Duo "Lola Marsh" am 27. Juli. Junip-Sänger Jose Gonzalez schaut am 4. August solo vorbei. Getanzt werden darf natürlich auch wieder, schließlich macht mit Erol Alkan am 29. Juli einer der bekanntesten DJs beim poolbar-Festival Station. Am 9. Juli findet die Verleihung des Vorarlberger Musikpreis [email protected] statt. Schon länger ausverkauft ist der Auftakt-Auftritt von "Sportfreunde Stiller" am 8. Juli.

Quiz am Pool

Daneben bietet das Festival, das sich heuer sowohl inhaltlich als auch gestalterisch unter das Motto "Am Rand" stellt, Kabarett mit Alfred Dorfer (2. August), Pool-Quiz-Abende, familientaugliche Jazz-Brunches, Openair-Kino (darunter "Der Rausch", 14. Juli, und "Corsage", 21. Juli), Style Cafe Flohmärkte und die diskursive Programmschiene "Raumfahrt", über die bisher kulturell nicht genützte Räume bespielt werden. Heuer neu ist die poolbar-App, die Teilnehmende des erstmals stattfindenden poolbar Generator-Labors "Digitale Projekte" entwickelten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare