© APA - Austria Presse Agentur

Was ist los in Wien

Diese Corona-Regeln gelten beim Wiener Eistraum

Der Wiener Eistraum hat am 19. Jänner wieder seine Pforten geöffnet. Ein Stückchen Freizeitparadies am Rathausplatz – viele können es kaum erwarten, sich die Kufen umzuschnallen und über das Eis zu gleiten. Dabei müssen auch heuer wieder gewisse Corona-Regeln eingehalten werden. 

2G-Regel und Maskenpflicht


Wer eislaufen will, für den gilt die 2G-Regel und Maskenpflicht am gesamten Gelände, außer am Eis selbst bei der Sportausübung, wie der Veranstalter in einer Aussendung am Dienstag bekannt gab. Die Daten für das Contract-Tracing werden über ein zentrales Registrierungssystem erfasst.

Diesmal keine Abstandsmessgeräte


Im Gegensatz zum Vorjahr nicht geben wird es die tragbaren Abstandsmessgeräte, die damals jeder Sportler ausgehändigt bekam, sagte Stadt Wien Marketing-Geschäftsführerin Gerlinde Riedl. Dieser "Community Distance Marker" leuchtete und piepste, sobald sich Hobbysportler aus unterschiedlichen Haushalten am Areal näher als zwei Meter kamen. Diese seien in der vorjährigen Saison ein zentrales Element des Sicherheitskonzeptes gewesen, da damals die Mindestabstände auch gesetzlich vorgeschrieben waren, so Riedl. "Heuer gelten am Eistraum die 2G-Regel und Maskenpflicht."

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok

Seit 2021 bei events.at, aber schon seit Geburt begeistert für alles, wo Kultur draufsteht. Wahlwienerin aus Leidenschaft mit Insidertipps in jeder Hosentasche. Ja, Freizeitstress gibt es wirklich!

Zu Anne-Maries Stories

Kommentare