gunkl.jpg

© Robert Peres

Kabarett

Gunkl - So und anders

http://www.gunkl.at

Showtimes

20:00
Kulisse
19:30 - 23:59
Stadtsaal Wien
20:00
Kulisse
Weitere Showtimes anzeigen
19:30 - 23:59
Casanova
19:30 - 23:59
Stadtsaal Wien

Vergangene Showtimes

20:00 - 23:59
19:30 - 23:59
Kabarett Niedermair
20:00 - 23:59
Kulisse
Weitere Showtimes anzeigen
20:00 - 23:59
Blue Garage
19:30 - 23:59
Stadtsaal Wien
20:00 - 23:59
Kulisse
20:00 - 23:59
Kurpark Baden
19:30 - 23:59
Stadtsaal Wien
19:30 - 23:59
Stadtsaal Wien
19:30 - 23:59
Stadtsaal Wien
Weitere Showtimes anzeigen
19:30 - 23:59
Kabarett Niedermair
19:30 - 23:59
Kabarett Niedermair
20:00 - 23:59
Altes Kino Rankweil
20:00 - 23:59
Radiokulturhaus
Mehr info

Online

20:00 - 23:59
Stadtsaal Wien
19:30 - 23:59 Abgesagt
Casanova
20:00 - 23:59 Abgesagt
Kulisse
Weitere Showtimes anzeigen
20:00 - 23:59 Abgesagt
Theatercafe
20:00 - 23:59 Abgesagt
Theatercafe
20:00 - 23:59
Orpheum Wien
20:00 - 23:59
Salzhof
20:00 - 23:59
Stadtsaal Wien
19:30 - 23:59 Abgesagt
Stadttheater Wiener Neustadt
Mehr info

Die Veranstaltung muss leider aufgrund zu geringer Kartenverkäufe verschoben werden. Der neue Termin lautet 11.05.2021! Bereits gekaufte Karten behalten die Gültigkeit, können aber auch am Info-Point im Alten Rathaus storniert werden. 02622 373 311

20:00 - 23:59
Bühne Mayer
Weitere Showtimes anzeigen
20:00 - 23:59
ARGEkultur Salzburg
19:30 - 23:59
Casanova
20:00 - 23:59
Kulisse
20:00 - 23:59
Cselley Mühle
19:30 - 23:59
Danubium Tulln
20:00 - 23:59
Posthof Linz
Weitere Showtimes anzeigen
20:00 - 23:59
Stadtsaal Wien
20:00 - 23:59
Treibhaus
20:00 - 23:59
Treibhaus
20:00 - 23:59
Stadtsaal Wien
20:00 - 23:59
Stadtsaal Wien

"So und anders" - eine abendfüllende Abschweifung, von und mit Günther Paal alias Gunkl.

Es gibt verschiede Arten von Unterschieden; es gibt quantitative und qualitative Unterschiede. Bei quantitativen Unterschieden geht es um "Mehr oder Weniger", und bei qualitativen Unterschieden geht es gleich einmal um "Anders". Und der Unterschied zwischen diesen Unterschieden ist qualitativ. Also 1:0 für qualitative Unterschiede. Aber qualitative Unterschiede werden oft einmal quantitativ hergestellt; da wird etwas solange mehr, bis es nicht nur mehr ist sondern grundsätzlich anders. Also 1:1.

Ob man das als einen Hinweis für Gerechtigkeit im Universum sieht oder nicht, hängt vermutlich davon ab, wie oft man schon Gerechtigkeit dringend gebraucht hat.