© APA/HERBERT P. OCZERET

Festivals Österreich

Das sind unsere Highlights im Frequency-Line-Up

Nach zwei Jahren Pandemie-Zwangspause geht das Frequency Festival heuer endlich wieder in vollem Umfang an den Start. Und die Fans haben darauf schon sehnsüchtig gewartet: Rund 50.000 BesucherInnen werden sich pro Tag am Gelände tummeln, das FQ ist heuer komplett ausverkauft.

Bereits die vergangenen Ausgaben sind in Sachen Musik-Genres deutlich in die Breite gegangen (und auch wesentlich jünger geworden als früher). Und 2022 ist da keine Ausnahme: Von Deutschrap/HipHop über Cloudrap über Pop über Singer-Songwriter und Indie geht die Palette, jeder Tag hält einen neuen, wilden Line-Up-Mix bereit.

Frequency Festival: Unsere Highlights im Line-Up

Das umfangreiche Programm kann mitunter auch ein wenig überfordern. Wenn ihr vielleicht noch unschlüssig seid, welche Acts ihr am diesjährigen Festivalreigen auf keinen Fall verpassen solltet, haben wir hier ein paar (natürlich rein subjektive, aber in jedem Fall äußerst empfehlenswerte!) Highlights für euch, die ihr vielleicht noch nicht live erlebt habt:

Tag 1, Donnerstag:

Nach dem "Prequency" am Mittwoch startet das Festival am Donnerstag in voller Lautstärke. Headliner am Abend werden RAF Camora (& Bonez MC), Cypress Hill sowie US-Sänger Jason Derulo sein. Ans Herz legen möchten wir euch aber noch weitere Shows am späten Nachmittag bzw. frühen Abend:

Spacestage 17:40 Uhr - Kummer: Kraftklub-Frontmann Felix Kummer liefert auch auf Solopfaden mitreißende Shows voller Energie. Mit im Gepäck hat er sein Album "KIOX".

Spacestage 18:30 Uhr - Glass Animals: Die britische Indie-Rock-Band beglückt uns schon seit den Zehnerjahren mit tanzbarem Pop voller Gefühl. Ihr Hit "Heat Waves" sorgt live bestimmt für beste Frequency-Sommer-Stimmung.

Greenstage 19:20 Uhr - LaBrassBanda: Dass Blasmusik und Neue Volksmusik auch so richtig Grooven können, beweist das kongeniale Bläser-Kollektiv LaBrassBanda. Funk-Brass der Extraklasse!

 

Tag 2, Freitag:

Auch am zweiten Tag geht es abwechslungsreich weiter. Hier die Acts, auf die wir uns besonders freuen:

Spacestage 21:40 Uhr - AnnenMayKantereit: Die Kölner Popband erfreut sich auch hierzulande großer Beliebtheit und meist aufverkaufter Konzerte. Sollte man sich also nicht entgehen lassen.

Greenstage 17:30 Uhr - Antilopen Gang: HipHop, der gerne musikalische Grenzen überschreitet und nie vorhersehbar ist. So könnte man das Trio Danger Dan, Koljah und Panik Panzer in etwa beschreiben. Ihr Sound macht in jedem Fall Laune, ihre Texte unterhalten und bringen zum Nachdenken.

Greenstage 17:30 Uhr - Von Wegen Lisbeth: Die Band mit dem klingenden Namen macht deutschen Indie in schönster Form, nicht selten verglichen mit dem Sound der Hamburger Schule von anno dazumal. Erfrischend unaufgeregt, dafür umso raffinierter in den Lyrics.

Tag 3, Samstag:

Der Finaltag hält natürlich einige große Namen bereit aber auch so manche feinen Geheimtipps. Kräfte also noch einmal mobilisieren und ordentlich abtanzen!

Spacestage 15:50 Uhr - Florence Arman: Die britische, aber in Wien lebende Singer-Songwriterin gehört schon länger zu den Lieblingstipps heimischer Indie-Fans. Gefühlvoll und berührend, perfekter Sound für einen chilligen Sommertag.

 

Spacestage 18:25 Uhr - Lewis Capaldi: Der schottischer Singer-Songwriter macht einen Besuch bei uns in St. Pölten und bringt charmanten Pub-Flair auf die große Bühne.

Spacestage 21:45 Uhr - Bilderbuch: Müssen wir nicht wirklich erklären, oder? Und wer die heimischen Pop-Goldjungen noch immer nicht live erlebt hat: Nichts wie hin!

Das vollständige Frequency-Line-Up im Überblick findet ihr hier.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amina Beganovic

Amina Beganovic

Darf sich seit 2017 auch beruflich mit Kultur und Freizeit für events.at beschäftigen. Mit besonderer Liebe für Live-Konzerte aller Art, sowie die heimische Theater- und Kabarettszene.

Zu Aminas Stories

Kommentare