© Pexels

Insidertipps wien

Besondere USI-Kurse, die du dieses Semester ausprobieren solltest

Das USI Wien bildet nicht nur ProfessionistInnen aus, sondern versorgt Interessierte mit klassischen, aber auch Trend- und Funsportarten. Seit Anfang September 2022 ist die Kursliste für das Wintersemester online, ab 21. September kann man sich im Netz sowie vor Ort anmelden.

Rund 1.200 Kurse zu über 200 Sportarten stehen zur Auswahl. Darunter nicht nur Klassiker wie Basketball, Lauftraining oder Yoga, sondern eben auch ganz spezielles Bewegungsprogramm.

Wie viel kosten die USI-Kurse und wer darf sie besuchen?

Der ermäßigte Studierendenpreis richtet sich an aktive Studierende bis zum 25.Geburtstag. Die nächste Stufe (Studierendenpreis) ist für aktive Studierende über 25 Jahre sowie aktive und pensionierte MitarbeiterInnen der Universität Wien. AbsolventInnen zahlen das meiste, jedoch sind die USI-Kurse für ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis bekannt.

Neue Kurse im Wintersemester 2022/23

Wir haben die Kursliste eingehend studiert und für euch die außergewöhnlichsten Kurse zusammengesucht. Schließlich heißt es auch beim Trainieren, dass man länger dran bleibt, wenn ein bisschen Abwechslung die Routine unterbricht! 

Aerial

 … auch Luftakrobatik genannt. Die Fitnessübungen werden von der Decke hängend absolviert. Obwohl es so klingt, als wäre das nur etwas für angehende ZirkusakrobatInnen, ist dieser Sport für alle geeignet. Er erfordert und fördert die Flexibilität, Muskelkraft und Koordination. Im Sommersemester werden sage und schreibe acht verschiedene Aerial-Kurse angeboten. Darunter: Aerial Yoga, -Pilates, -Silk-Hoop & -Dance.

Armbrustschießen

Wolltest du dich immer schon mal fühlen wie Buffy, die Vampirjägerin? Dann kannst du dir beim Armbrustschießen diesen Traum endlich erfüllen. Man braucht Kraft, Geduld und Genauigkeit.

Beckenbodentraining

Ein gesunder Beckenboden gibt den Bauch- und Beckenorganen Halt. Und obwohl man diese Muskelplatte nicht so richtig spürt, kann sie trainiert werden. Dies ist vor allem für Frauen vor und nach der Schwangerschaft wichtig. Der Clou: Wer sich bei diesem Kurs die Übungen gut merkt und dann brav übt, hat ein Leben lang etwas davon!

Chair Dance

Wenn der Sessel zum Accessoire einer Tanzperformance wird, dann kann das ganz schön heiß aussehen. Jedoch geht es beim Chair Dance nicht nur um Sexyness, sondern es wird auch an der Körperhaltung und -kontrolle gearbeitet.

Dodgeball

Kann sich die Generation Z eigentlich noch an den Ben Stiller-Klassiker “Dodgeball” erinnern? Egal! Denn diese Version vom allseits bekannten Völkerball bietet mehr Adrenalin, Spaß und Auspowern. Da vergisst man die Alltagssorgen im Nu.

Frisbee Discsportarten

Mit einem Frisbee kann man noch so viel mehr Spaß haben, als es am Strand hin und her zu werfen! Da gibt es Ultimate Frisbee, das an eine klassische Ballsportart erinnert. Oder Discgolf, das – wie der Name schon sagt – eine Mischung aus Frisbee und Golfen ist. Bei diesem USI-Kurs lernt man die Grundlagen all dieser Sportarten.

Piloxing Barre

Hier kommen nicht nur zwei, sondern gleich drei Sportarten zusammen: Piloxing verbindet die schnellen Elemente des Boxens und die feinmotorischen Bewegungen von Pilates. Barre wiederum trainiert vor allem die Faszien in den Beinen, indem an der Stange Figuren des klassischen Balletts geübt werden. Bei der dreier Kombi kommt man ganz schön ins Schwitzen! Die perfekte Wahl für all jene, die spüren wollen, dass sie sich verausgabt haben.

Pole Dance

Wer glaubt, dass der Tanz an der Stange nur in zwielichtige Clubs gehört, lebt hinter dem Mond! Denn die Pole-Sportarten sind hervorragend geeignet, um Muskelkraft sowie -spannung aufzubauen. Außerdem fördern sie das Körpergefühl und so das Selbstbewusstsein. Was will man mehr?

Spikeball

Du suchst nach einem neuen Sport, den du jederzeit mit deinen FreundInnen spielen kannst? Dann ist Spikeball das Richtige für dich. Hier wird zwei gegen zwei rund um ein Mini-Trampolin gespielt. Die rasanten Ballwechsel sorgen für viel Spaß und Action.

Twerkout

Popo wackeln als Sportart? Absolut! Wer das mit dem Twerking schon einmal selbst versucht hat, weiß, dass es gar nicht so einfach ist. Beim Twerkout werden deshalb Bewegungen dieses Tanzes mit anderen Workout-Elementen verbunden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok

Seit 2021 bei events.at, aber schon seit Geburt begeistert für alles, wo Kultur draufsteht. Wahlwienerin aus Leidenschaft mit Insidertipps in jeder Hosentasche. Ja, Freizeitstress gibt es wirklich!

Zu Anne-Maries Stories

Kommentare