© Pablo Martinez / unsplash.com

Silvester in Österreich

Chinesisches Horoskop: 2023 ist das Jahr des Hasen

Kennt ihr euer chinesisches Sternzeichen? Anders als in der europäischen Astrologie bestimmt das Geburtsjahr einer Person, zu welchem chinesischen Tierkreiszeichen er oder sie gehört.

Am 22. Januar 2023 feiert über eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt den Beginn des chinesischen Neujahrs. Das Datum wird jährlich nach dem chinesischen Mondkalender berechnet.

2023 wird das Jahr des Hasen, der den Tiger ablöst. Es endet wieder am 9. Februar 2024.

Mein Name ist Hase: Geburtsjahre und Elemente

Zum Überblick: Hasen sind laut dem Reiseveranstalter-Portal chinarundreisen.com in folgenden Jahren geboren bzw. werden ihnen dann auch folgende Elemente attestiert:

Jahre: 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011, 2023

Genauer:

  • 19.02.1939 bis 07.02.1940 = Erd-Hase
  • 06.02.1951 bis 26.01.1952 = Metall-Hase
  • 25.01.1963 bis 12.02.1964 = Wasser-Hase
  • 11.02.1975 bis 30.01.1976 = Holz-Hase
  • 29.01.1987 bis 16.02.1988 = Feuer-Hase
  • 16.02.1999 bis 04.02.2000 = Erd-Hase
  • 03.02.2011 bis 22.01.2012 = Metall-Hase
  • 22.01.2023 bis 09.02.2024 = Wasser-Hase

Geschichte des chinesischen Tierkreiszeichens

Die Astrologie Chinas existiert seit über 5.000 Jahren. Die Reihenfolge der Tierkreiszeichen ist nicht zufällig, sondern folgt einer chinesischen Legende, die in Ostasien nahezu jedes Kind kennt:

Es heißt, dass Buddha einst am Neujahrstag alle Tiere an seine Tafel zur großen Feier einlud. Aber nur zwölf von ihnen kamen tatsächlich, denn die arme Katze wurde von der Maus ausgetrickst und konnte deshalb nicht rechtzeitig zum Fest erscheinen (was übrigens der Grund sein soll, warum Katzen heute Mäuse jagen!). Buddha zeigte sich erfreut und belohnte die Treue der Tiere, indem er jedem von ihnen die Herrschaft für ein Jahr übertrug, und zwar genau in der Reihenfolge, in der sie zum Bankett gekommen waren.

Der Hase erschien übrigens an vierter Stelle bei Buddhas Fest (später als der langsame Büffel, auf den der flotte Hase sonst stets herabgesehen hatte. Aber durch ein Missverständnis hatte der Hase verschlafen und erschien daher nicht früher zum Bankett. Hochmut kommt eben vor dem Fall!).

Diese Eigenschaften haben Hasen

In China bzw. Ostasien ist der Glaube, dass die eigene Persönlichkeit stark vom Tierkreiszeichen des Geburtsjahres geprägt ist, wie etwa chinahighlights.com berichtet.

Im Jahr des Hasen geborene Personen gelten als sehr feinfühlig und kultiviert-elegant. Sie haben einen Hang zur Harmonie, sind freundlich, aufmerksam und sehr kontaktfreudig. Dennoch bleiben sie stets ein bisschen unergründlich und lassen sich nicht gerne aus der Reserve locken. Hasen haben meist viel Geduld, mögen jedoch Veränderungen nicht so gerne. Und ab und an können sie recht pessimistisch sein.

Weiters gibt es in China auch die Legende, dass der Hase die Inkarnation der Mondgöttin sein soll! Kein Wunder also, dass Hase-Geborene eine große Liebe für schöne Dinge, Anmut und Luxus haben sollen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare