© Foto von Jarod Barton von Pexels

Was ist los in Innsbruck

Geheimtipps für deinen Trip nach Innsbruck

Goldenes Dachl, Sprungschanze Bergisel oder die Häuserzeile im Stadtteil Mariahilf: Innsbruck hält so manche Sehenswürdigkeit für BesucherInnen bereit. Doch wie in jeder Stadt gibt es auch hier Hotspots, die nicht in den üblichen Guides auftauchen, aber trotzdem sehenswert sind.

Wir haben einen waschechten Innsbrucker nach seinen alternativen Tipps im Bereich Outdoor, Kultur und Kulinarik befragt. Hier sind seine Insidertipps!

Kulturprogramm

Konzerte in der p.m.k

Die p.m.k ist ein Zusammenschluss von zahlreichen kulturellen sowie künstlerischen Kulturvereinen und agiert als Konzertbühne mitten in der Innenstadt. Die Veranstaltungen leben von der Vielfältigkeit der AkteurInnen.

Westbahntheater

Hier dürfen sich junge, vielleicht noch unentdeckte TheaterautorInnen austoben, denn das Haus am Westbahnhof ist der zeitgenössischen Bühnenkunst gewidmet. Die perfekte Anlaufstelle für all jene, die Lust auf Neues haben.

Fasnacht- und Heimatmuseum “Noaflhaus”

Etwa 30 Minuten von Innsbruck entfernt liegt dieses besondere Heimatmuseum. Vor allem StädterInnen (insbesondere WienerInnen!) können hier in die Welt der Fastnachtsbräuche eintauchen.

Kulinarisches Programm

Ludwig’s Burger

Frisch gebackenes Brot, Bio-Fleisch, regionale Beilagen und vegane, vegetarische Optionen – müssen wir mehr sagen? Dieses Burgerlokal im Herzen der Stadt gehört auf jede Foodie-Liste.

Liquid Diary

Diese Cocktailbar muss ein wahrer Dandy eingerichtet haben – die dunklen Wände, üppige Pflanzentapete, roten Barhocker und ausladenden Kronleuchter sprechen dafür. Mal ganz abgesehen von den Drinks, die schon mehrmals von Bar- und Restaurant-Guides ausgezeichnet wurden.

Gasthaus Planötzenhof

In der Stadt, aber auch am Land – so fühlt sich der Planötzenhof an. Über den Dächern von Innsbruck lässt sich die gutbürgerliche Kost noch besser genießen. Zum Landgut, das schon seit 1936 von Familie Heis bewirtschaftet wird, gehören heute das Gasthaus sowie ein Erlebnisbauernhof.

Café Mundig

Die älteste Konditorei Tirols besteht schon seit 1830. Jedoch hat sich die Speisekarte seitdem schon ein wenig geändert: Cupcakes, Macarons, Fruchttörtchen sowie klassische Zuckerbäckersware finden hier zusammen.

Outdoorprogramm

Jüdischer Friedhof

Wer etwas über die jüdische Gemeinschaft in Tirol erfahren möchte, ist hier an der richtigen Stelle. Denn der Friedhof dient nicht nur für die ewige Ruhe, sondern ist auch ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens. Besonders sehenswert ist der “Judenbühel”, eine alte Begräbnisstätte, die 2009 neu beschildert und eingegrenzt wurde.

Panoramarunde Bergisel

Die Sprungschanze Bergisel ist mit Sicherheit einer der meistbesuchten Orte der Stadt. Wer aber noch die schöne Umgebung rund um die Schanze entdecken möchte, sollte dem Panoramaweg folgen. Dieser führt zur Aussichtsplattform über die Sillschlucht, zum chilligen Sonnendeck sowie zu einer Gedenkstätte für bekannte Tiroler Persönlichkeiten.

Alpenzoo

Die Alpen bieten der Tier- und Pflanzenwelt einen vielseitigen Lebensraum. Und diesem ist der Innsbrucker Zoo gewidmet. Im höchstgelegenen Tierpark Europas leben über 150 Tierarten des alpinen Raums.

Mühlauer Klamm

Dieser drei Kilometer lange Weg führt durch einen verzauberten Wald mit kleinen Wasserfällen. Man sollte sich zwar schon auf einen Aufstieg vorbereiten, aber am Ende winkt die Arzler Alm, die Mühlauer Aussicht sowie die malerische Teehütte.

Mehr Tipps und Veranstaltungstermine in Innsbruck findest du in unserem Channel.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok

Seit 2021 bei events.at, aber schon seit Geburt begeistert für alles, wo Kultur draufsteht. Wahlwienerin aus Leidenschaft mit Insidertipps in jeder Hosentasche. Ja, Freizeitstress gibt es wirklich!

Zu Anne-Maries Stories

Kommentare