© Queer Museum Vienna

Ausstellungen Wien

Queer Museum Vienna zeigt subversive Arbeiten im Volkskundemuseum

Das Wiener Volkskundemuseum widmet sich in diesem Jahr der queeren Kunst und Kulturgeschichte. Dafür stellte die etablierte Institution zum ersten Mal temporäre Räume für das "Queer Museum Vienna" zur Verfügung, um den Ausstellungskontext der spezifischen Kultur und Lebensweise zu beleuchten.

Noch bis Juni 2022 sind im “QMV” queere künstlerische Arbeiten zu sehen. Das Programm beinhaltet darüber hinaus auch diverse Veranstaltungen lokaler und internationaler KünstlerInnen, AktivistInnen und HistorikerInnen im Bereich der bildenden Kunst, Performing, Arts, Geschichte und Musik.

Aktuell ist dort noch bis 4. März die Ausstellung "Black History Month" zu sehen.

 

Kommende Veranstaltungen im Queer Museum Vienna:

Queer Talks

“Queer Talks” ist eine Gesprächsreihe zu künstlerischerer Forschung und Wissenschaft mit Scherwpunkt queerer (Lebens-)geschichten. Ab 9. März finden vier Diskussionen zu den Themen Queer Archives, Queer Communities, Queer Films und Queer Spaces statt.


 

Discussion: Performing Resilience

Die Veranstaltung ist Teil des Workshops "Physical Theatre and Somatic Transformation". Thematisiert werden gelebte Erfahrungen queerer Roma und damit verbundene Handlungsstrategien des Widerstands und Resilienz. Mit "Performing Resilience" soll ein Raum für Diskussion zur Verfügung gestellt werden. Ausgangspunkt der Debatte stellt dabei die heteronormative, patriarchale und von Rassismen geprägte Gesellschaft dar.


 

Ausstellung: How does The Body Shape Under Pressure?

Die Ausstellung bringt eine internationale Gruppe zeitgenössischer KünstlerInnen unterschiedlicher Disziplinen zusammen, mit dem Ziel unverhältnismäßige Machtmechanismen zu hinterfragen. Die Ausstellungsobjekte sind in einem Kontext vielfältiger Erfahrungen mit Belastungen und politischer Unterdrückung queerer Existenzen entstanden.


 

Ausstellung: Honeymoon in Hennyland

In der Ausstellung "Honeymoon in Hennyland" vereint Kuratorin Susie Flowers KünstlerInnen  aus der bildenden Kunst und Performance. Die Eröffnung findet am 7. April mit DJ, Bar und Art Shop statt. Am 21. April ist das Happening "Mini Henny" geplant.

 


 

Queer Matinee Club

Einmal im Monat gestalten ausgewählte DJ's die Räumlichkeiten des Volkskundemuseums musikalisch, visuell und auf inhaltlicher Ebene: kuratiert wird jeweils eine Auswahl von Werken, die einen Bezug zur Club Culture und deren Geschichte darstellen.


 

Das "Queer Museum Vienna", kurz QMV, ist eine offene Initiative, die sich im Prozess der Anforderungen an ein queeres Kulturhaus befindet. Ziel ist es, durch regen Austausch Debatten in Gang zu setzen, welche Erwartungshaltungen ein queres Museum mit sich bringen soll. QMV kann somit als Ort der Vernetzung und Plattform für queere aktivistische Projekte, Stimmen und Meinungen verstanden werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Zoe Pichl

Zoe Pichl

Zu Zoes Stories

Kommentare