© Photo by Raphael Nast on Unsplash

Was ist los in Graz

Bunte Wände, buntes Leben: Street-Art in Graz

Sie sind bunt, auffällig und wecken große Lust, endlich wieder mal einen coolen Insta-Post loszuschicken: Graffitis bereichern unseren Alltag. Auch in Graz gibt es einige Spots, wo sich besonders viele Street-Art-Bilder tummeln. Einheimische wie TouristInnen können von folgender Aufzählung profitieren, zumal man häufig gedankenverloren an den Bildern vorbeigeht.

Dies ist ein Aufruf, sich öfter mit offenen Augen durch die Stadt zu bewegen!

Was ist Street-Art?

Mit "Street-Art" wird Kunst im öffentliche Raum zelebriert. Die oft überlebensgroßen Werke sind für alle kostenfrei sichtbar, sodass sie eine wichtige Rolle in der Kunstvermittlung des Alltags spielen. Bei Wind und Wetter sprühen, malen, zeichnen die KünstlerInnen ihre Graffitis auf freie Flächen – und das, obwohl selbst die beeindruckendsten Bilder über Nacht wieder verschwinden könnten.

Studentenwohnheim: StudentCity

Adresse: Eggenberger Gürtel 71, 8020 Graz

Etwas abseits der Stadtmitte befindet sich ein großes Studentenheim, das sich dem modernen Unileben verschrieben hat. Da passt es hervorragend, dass die Fassade des Hauses mit den 285 Studi-Zimmern von einem Street-Art-Künstler gestaltet wurde. Er ist unter dem Namen HNRX bekannt und tingelt zwischen Deutschland und Österreich hin und her.

Beim selben Studentenheim findet sich außerdem ein Werk des Düsseldorfer Graffiti-Künstlers kj263. Auf Instagram wird das Bild so beschrieben: “Der Racer Rachid aus Morocco, fährt Rennen in Monaco. Standbildanimation in 6 Bildern”

Kalvariengürtel


Adresse: Kalvariengürtel 67, 8020 Graz

Ein besonders beliebtes Street-Art-Ziel liegt im Lendviertel. Die 25 Meter lange Mauer des Kalvariengürtel 67 wurde 2017 von Carola und Sabrina Deutsch bemalt. Das Schwesternduo betreibt das Kreativstudio decasa und hat schon einige Auftragsarbeiten in der steirischen Landeshauptstadt übernommen. Die überdimensionalen Eichhörnchen am Kalvariengürtel heißen übrigens “Die Hansis”.

Taggerwerk

Adresse: Puchstraße 17, 8020 Graz

Die ehemalige Tagger-Mühle hat eine lange Geschichte hinter sich. Ursprünglich gehörte das Gelände zum landesfürstlichen Lust- und Jagdschloss Karlau von Erzherzog Karl II. Doch schon der nächste Besitzer setzte eine Mühle auf das Grundstück. Ab 2004 stand das Taggerwerk eine Zeit lang leer, bis es 2010 aufgekauft und zu einem Zentrum für Kultur, Freizeit und Kreativität umfunktioniert wurde.

Im Rahmen des “Livin' Streets Festivals 2014” durften Street-Art-KünstlerInnen die alten Silos mit ihren Werken schmücken. Und auch sonst findet man auf dem Gelände zahlreiche kunstvolle Graffitis.

Justizanstalt Graz - Karlau

Adresse: Herrgottwiesgasse 50, 8020 Graz

Normalerweise ist ein Gefängnis nicht der erste Ort, mit dem man Kunst assoziiert. Jedoch wird die gesamte Fläche der Gefängnismauer (Triester Straße) von einer schwarz-weißen Bemalung geschmückt. “Opus Magnum 13” heißt das Werk des Grazer Künstlers Viktor Kröll. 2013 gestaltete Kröll mit der Hilfe von befreundeten KünstlerInnen die 300 Meter lange Wand. Der dynamische Stil kann dem Pointilismus zugeschrieben werden – so besteht das Bild aus unzähligen Pünktchen und Kreisen.

 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok

Seit 2021 bei events.at, aber schon seit Geburt begeistert für alles, wo Kultur draufsteht. Wahlwienerin aus Leidenschaft mit Insidertipps in jeder Hosentasche. Ja, Freizeitstress gibt es wirklich!

Zu Anne-Maries Stories

Kommentare