Der Spartacus Gay Travel bewertet jährlich, welche Länder LGBT-freundlich sind

© APA - Austria Presse Agentur

fortgehen wien

Feel the beat: Die 10 besten Gay-Clubbings in Wien

Wien ist bekannt für seine Liebe zum Alten und Traditionellen. Das bedeutet aber nicht, dass in der österreichischen Hauptstadt nicht die Post abgeht! Es gibt kein Wochenende, an dem nicht tolle Partys in Wien stattfinden. Das gilt auch für die Gay-Szene, die ohnehin gerne die Feste feiert, wie sie fallen.

All jene, die sich gerne in einer tanzwütigen Masse von Gleichgesinnten bewegen, kommen in Wien voll auf ihre Kosten. Hier schwingen Träume und Sexiness gleichermaßen das Tanzbein, Sehnsüchte werden zur unbekümmerten Philanthropie erhoben. Lass einfach los und befreie dich von allen seelischen Restriktionen.

Die 10 besten Gay Clubbings in Wien

Why Not

Die beliebteste Gay-Disco Österreichs wurde bereits in den frühen 1950er-Jahren gegründet. Die Disco garantiert mit drei Bars plus Dancefloor ein tolles Partyerlebnis. Die Musik richtet sich an die breite Masse, wodurch im Laufe des Abends für jeden mal passende Songs dabei sind. Beim Tanzen kann's schon mal zu heißem Körperkontakt kommen – und es passiert nicht selten, dass man alleine das Why Not besucht und zu zweit das Why Not verlässt ... Bis Mitternacht ist der Eintritt übrigens frei. 

Adresse: Tiefer Graben 22, 1010 Wien

Hier geht's direkt zur Homepage.

The Circus 

Zu den angesagtesten (House-) Clubbings gehört das Gay-Spektakel "The Circus" mit Szene-Star Tamara Mascara, das mit aufwändigen Bühnen- und Lichtshows sowie internationalen DJs die tanz- und partywütige Masse anzieht. "The Circus" macht Party zur Kunst: Auf gleich drei Ebenen wird ein Paralleluniversum erschaffen, das man so schnell nicht wieder verlassen möchte. Originell, artsy, bunt und laut! Dass "The Circus" nur zwei bis vier Mal pro Jahr stattfindet, unterstreicht die exklusive Aura des Events.

Adresse: Arena Wien, Baumgasse 80, 1030 Wien

Hier geht's direkt zur Homepage.

Pitbull

Du stehst auf bärige Kerle, die viel Testosteron versprühen? Oder vielleicht identifizierst du dich selbst als "Gay Bear"? Wie auch immer: Beim Pitbull Clubbing, Wiens einzigem Bear & Butch Clubbing, bist du auf jeden Fall richtig. Beats von nationalen und internationalen DJs tbringen den Hormonhaushalt wild durcheinander. Hier geht's bodenständig, familiär und (trotzdem) sehr sexy zu. Manchmal schauen sogar waschechte Porno-Stars vorbei. Männlicher geht's kaum.

Adresse: Theobaldgasse 11, 1060 Wien

Hier geht's direkt zur Homepage.

queer:beat

Das vor allem beim jungen Publikum sehr beliebte Clubbing bietet eine spannende Mischung aus Indierock, Electronic und poppigen Hits. Gleich mehrere DJs sorgen dafür, dass selbst die größten Tanzmuffel beim "queer:beat" den Dancefloor nicht mehr verlassen.

Adresse: nach Vorankündigung 

Hier geht's direkt zur Homepage.

KEN Club

Ähnlich poppig geht's beim KEN Club zu: Liebhaber von Popmusik, Trash, House und Hits der 80s und 90s lassen hier die Nacht zum Tag werden. Das Publikum ist beinahe ausschließlich ein junges, was es erleichtert, das passende Gspusi aufzureißen oder die nächste Liebe kennenzulernen. Wie auch immer der schweißtreibende Abend zu Ende geht: Du wirst danach auf rosa Wolken schweben!

Adresse: Fluc & Fluc Wanne, Praterstern 5, 1020 Wien

Hier geht's direkt zur Homepage.

Kibbutz Klub

Der Kibbutz Klub mauserte sich vom Geheimtipp zum beliebten Clubbing-Hotspot und macht dank Fokus auf israelische Popmusik und Eurotrash die Wiener Szene noch vielseitiger. Willkommen ist hier wirklich jeder, egal welcher Religion oder welcher Farbe des Regenbogens man angehört. Erweitert sowohl den politischen, als auch den musikalischen Horizont – und macht Laune!

Adresse: Club U, Karlsplatz, 1010 Wien

Hier geht's direkt zur Homepage.

OMG Society

Wenn dieses Clubbing stattfindet, möchte ganz Wien dabei sein – auch die Heteros! "OMG Society" geht mit coolen Visuals, internationalen DJs und einer No-Partypics-Regel einen exklusiven Weg. Wer drin ist, ist in – und das wird auch gebührend gefeiert! Unterschiedliche Themen sorgen für Abwechslung, die Clubatmosphäre lässt dich die triste Welt da draußen vergessen. Schillernd, glamourös, exklusiv – und durch und durch "proud".

Adresse: Pratersauna, Waldsteingartenstraße 135, 1020 Wien

Hier geht's direkt zur Homepage.

BallCanCan

Unter dem Motto „Abendland trifft Morgenland und Polen ist auch dabei!" löst dieses Queer Balkan Clubbing alle möglichen (und einschränkende) Grenzen auf und vereint auf dem Dancefloor Personen verschiedener Kulturen und verschiedener sexueller Orientierungen. Egal, woher man kommt oder wen man liebt: Wir alle sind schließlich Menschen, die von Balkan-Pop und Turbo-Folk nicht genug bekommen können! Selten sind Clubbings so verbindend wie das BallCanCan.

Adresse: Opera Club, Mahlerstraße 11, 1010 Wien

Hier geht's direkt zur Homepage.

Meat Market

Hier wird sich die Seele aus dem Leib getanzt, als gäbe es kein Morgen. Der "Meat Market" zelebriert nicht nur alternative Lebenskultur, sondern auch Indie-Musik, Rocksounds und harten Techno. Den Bass in deiner Brust wirst du noch Tage später spüren. Und die große Lebensfreude ebenso. 

Adresse: nach Vorankündigung

Hier geht's direkt zur Homepage.

Replay 

Seit 2017 heizt "Replay" einmal im Monat mit Unterstützung internationaler und heimische DJs dem partywütige Gay-Volk ordentlich ein. "Replay" ist ein klassisches Mainstream-Clubbing, hier bekommt man, was man sich erwartet – und manchmal ist das Gewohnte genau das, was man sucht: Laute Musik, Drinks, halbnackte Männer-Oberkörper und eine Atmosphäre, die ein Kennenlernen zum Kinderspiel macht. Denn bei "Replay" sind alle so gut drauf, dass man gar nicht anders kann als flirten. 

Adresse: Opera Club, Mahlerstraße 11, 1010 Wien

Hier geht's direkt zur Homepage.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Manuel Simbürger

Zu Manuels Stories

Kommentare