Einkaufsstraßen sind vor Weihnachten gut besucht.

© APA - Austria Presse Agentur

Was ist los in Wien

Das kannst du am 8. Dezember in Wien unternehmen

8. Dezember: Für die einen ist es ein willkommener Feiertag, an dem man sich durch den Dschungel der Wiener Einkaufsmöglichkeiten kämpfen kann. Andere wiederum können sich nichts schlimmeres vorstellen, als auch nur in die Nähe eines Shoppingcenters zu geraten. 

Dabei hat Maria Empfängnis eigentlich nichts mit Shoppen am Hut, sondern vielmehr mit dem Umstand, dass Maria ohne Sünde gewesen ist. Wie so oft passt der ursprüngliche Sinn eines christlichen Feiertags nicht mit der Auslebung zusammen – jedoch sind die meisten ÖsterreicherInnen trotzdem froh, dass sie am 8. Dezember freihaben.

8. Dezember: Öffnungszeiten im Handel

Wie oben schon erwähnt, nutzen viele diesen Tag, um Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Dies ist aber nur aufgrund einer Sonderregelung möglich. Laut WKO dürfen Geschäfte am 8. Dezember von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet haben. 

Die Betonung liegt aber auf dem Wort "dürfen" – denn manche Shops machen da nämlich nicht mit und das betrifft vor allem den Lebensmittelhandel. Rewe etwa (Billa, Billa Plus, Bipa und Penny) gibt am 8. Dezember den MitarbeiterInnen frei. Für Überraschung hat die Entscheidung von Lidl sowie Hofer gesorgt: Beide Lebensmittelketten halten ihre Geschäfte am Feiertag geschlossen. Nur Spar hat am 8. Dezember geöffnet. 

Was den Kleidungs-, Technik- oder Bauhandel anbelangt, nutzen so ziemlich alle bekannten Unternehmen die Ausnahmeregelung und öffnen ihre Pforten.

Das kannst du am 8. Dezember in Wien unternehmen:

Nun stellt sich nur noch eine Frage: Was kann ich am 8. Dezember in Wien sonst noch erleben? Wir haben für dich eine Reihe von Veranstaltungstipps zusammengestellt – von Weihnachtsmärkten, über Konzerte, bis zu Museumsbesuchen.

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Wien

Fleißig haben sich die Adventmärkte in Wien vermehrt – heuer sind es 17 an der Zahl! Wir haben natürlich alle für dich aufgelistet, wollen dir aber nicht unsere Favoriten enthalten:

Der Adventmarkt in den Blumengärten Hirschstetten begeistert alljährlich mit der herrlich-kitschigen Weihnachtsausstellung.

Für eine ruhige und besonders besinnliche Atmosphäre verschlägt es uns immer zum Weihnachtsmarkt im Türkenschanzpark.

Und nicht verwunderlich: Der Weihnachtsmarkt am Spittelberg hat den ersten Platz im "Falstaff"-Ranking der beliebtesten Weihnachtsmärkte Wiens belegt.

Rami Wintermarkt

Schöne Keramik gesucht? Im Rami Tea im 8. Bezirk kann man am eintägigen Weihnachtsmarkt die Kreationen lokaler KünstlerInnen kaufen.

Konzerte am Feiertag

Wer es am Feiertag besinnlich mag, sollte unbedingt das Floating Concert auf der Alten Donau besuchen. Die schwimmenden Inselboote versammeln sich auf dem Wasser, um den klassischen Weihnachtsliedern zu lauschen. Verpflegung gibt es auch – der Punschstand schwimmt nämlich ebenfalls!

In eine ganz andere Kerbe schlägt die Britin Little Simz: Sie bringt freshen Hip-Hop ins Gasometer.

Mit einem lachenden und weinenden Auge geht es ins WUK, denn dort verabschieden sich Skolka nach zehnjährigem Bestehen.

Weitere Konzerte am 8. Dezember findest du hier.

Ab ins Museum

Der Feiertag eignet sich hervorragend für einen aufgeschobenen Museumsbesuch! Wer etwa die große Basquiat-Schau in der Albertina noch nicht gesehen hat, sollte dies nachholen! Dasselbe gilt für die Fotoausstellung "Helmut Newton – Legacy" im Kunstforum Wien.

"Frisch geschlüpft" sind folgende Schauen: Bei "The Fest – Zwischen Repräsentation und Aufruhr" im Mak kann man sich noch einmal so richtig auf der theoretischen Ebene auf das Thema "Feiern" vorbereiten. Und das Belvedere blickt in einer neuen Sonderausstellung auf seine 300-jährige Geschichte zurück.

Mehr Ausstellungstipps für Wien.

Ab ins Theater

Für Theater-Fans hält der Feiertag ebenfalls viel Sehenswertes bereit.

Weihnachtliches spielt es im Theater Drachengasse sowie im Theater Center Forum: Im ersteren stehen die English Lovers auf der Bühne und fragen sich, warum wir Christmas immer mit Balls assoziieren. Und in der Porzellangasse wird "Eine Weihnachtsgeschichte" neu interpretiert.

Bonus: Noch bis 11. Dezember läuft das Butoh-Festival im Kulturzentrum LOT. Wer Lust auf experimentellen Tanz mit Wurzeln in Japan hat, ist da genau richtig.

Mehr Theater-Tipps für den 8. Dezember in Wien.

Fotos für die Weihnachtskarte?

In Wien weihnachtet es gewaltig und das kann man für Instagram-taugliche Fotos nutzen. Hier sind unsere liebsten Spots für die Foto-Safari:

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare